Yasmin Sabri

Seit einigen Jahren ist bekannt, dass Gebärmutterhalskrebs maßgeblich durch eine HPV-Infektion entstehen kann. Das Virus wird aber nur dann gefährlich, wenn es über Jahrzehnte in den Zellen des Gebärmutterhalses verbleibt. Fast jede junge Frau kann sich über Geschlechtsverkehr mit dem Virus infizieren, in den allermeisten Fällen jedoch ist eine Infektion mit dem HPV nach einem Jahr nicht mehr nachweisbar und somit die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs unwahrscheinlich.
Der Nachweis des Virus gelingt über einen Abstrich des Muttermundes.
Seit neuestem ist eine Impfung gegen spezielle HPV möglich.
Ich beantworte Ihre Fragen dazu gerne.

Kontakt | Impressum